Hallo neuer Freund!

So nun geht es wieder los, lange habe ich verzichten können. Doch oft habe mich ich gesehnt jemand meinen wirren Gedanken zu schreiben ohne auf Formulierung, gesellschaftliche Zwänge oder die Reaktion der Andern zu achten.

 

Gerade wollte ich sunny, sie ist meine Freundin, eine Nachricht im Facebook schreiben, doch dann hatte ich wieder Angst das ich sie mit meiner immer wiederkehrenden Eifersucht und naja wie ich es nenne komischen Art zu verschrecken.  Die Nachricht sah wie folgt aus:

 

 

"Gedanken über Gedanken kreisen in meinen Kopf und wenn du mich wieder fragst weiß ich keine Antwort. ich kann sie selber nicht ordnen, einschätzen und mir verständlich machen, sie sind kurz in meinen Kopf ganz stark präsent und dann wie verschwunden, und das einzige was sie zurücklassen ist ein unwohles Gefühl. einen flauen Magen, ob es mein nicht vorankommen bei der Arbeit ist, das ich nicht bei dir sein kann, der Gedanke was nach der Abgabe meiner Arbeit ist, das Wochenende wo wir uns sehen aber irgendwie doch nicht beieinander sind. ich bin müde aber kann nicht schlafen, ich möchte einen Film schauen aber bin schon bevor er anfängt gelangweilt, ich möchte deine stimme höre aber weiß nicht was ich dir sagen kann."

 

 

Doch eigentlich ärgere ich mich, dass sie mit einen Typen ins Kino geht und ich alleine 263 km von ihr entfernt bin. Ich weiß das sie eine ganz liebe und treue Person ist aber der Gedanke, dass sie jemanden finden kann er sie mehr fasziniert als ich schwingt immer in meinen Kopf mit. Ist sowas schon zu extrem von mir? Wir sind jetzt ziemlich genau 8 Monate zusammen.

 

Morgen wird sicher wieder alles besser, wenn wir uns dann sehen..

 

also dann Ade 

 

29.11.12 23:32

Letzte Einträge: zu viele Gedanken?

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen